Home Inhalt Kontakt Technische Info

 

Motortausch - Neue Richtlinie!

Wichtig! Stellen Sie vor dem Kauf eines neuen Motors sicher dass dieser auf keinen Fall mehr als 15%Mehrleistung hat als im Zulassungsschein eingetragen ist!

Heuer ist auch die letzte Möglichkeit einen neuen Innenbordmotor ohne Katalysator einzubauen, wenn dieser vor 2017 in den EU Raum gebracht wurde.

Sollten Sie einen um mehr als 15% stärkeren Motor als den der im Zulassungsschein eingetragen ist einbauen  gilt dies als größerer Umbau und es muss die Konformität für das gesamte Boot nachgewiesen werden, das heißt es muss  nachzertifiziert werden. Eine Nachzertifizierung (Post Construction Assessment, PCA) ist  seitens des Gesetzgebers immer zwingend mit einer Inspektion des Bootes verbunden.

Die Kosten sind einmal das eigentliche Zertifikat , ca. EUR 950, zuzüglich der Kosten ebendieser Inspektion, die nach Aufwand berechnet wird. In Österreich haben wir keine zertifizierende Stelle, eine Liste der benannten Stellen  finden sie hier!

Um Ihren neuen Motor ordnungsgemäß eintragen zu lassen stellen Sie einen Antrag auf Binnenschiffszulassung und wählen Sie Motortausch.

Einen online-Antrag für Wien können Sie hier! stellen.

Der Downloadlink für das Formular von ist hier!

 Folgende Unterlagen sind beizulegen:

  • Eigentumsnachweis und Rechnung des Motors (im Original)

  • CE-Unterlagen für neue Motoren (für 4-Takt Motoren seit 1.1.2006 und für 2-Takt Motoren seit 1.1.2007)
    bei größerem Umbau PCA

  • bei Gebrauchtmotoren eine Kopie des Zulassungsschein  vom Boot in dem Sie ursprünglich verbaut waren.

  • Original-Zulassungsurkunde

  • Bei Innenbordern eine Einbaubestätigung von einer Fachfirma

  • Bei Aussenbordern, bei denen der Schiffskörper angebohrt wird, eine Bestätigung über die ordnungsgemäße Montage durch eine Fachfirma

Der Tausch des Antriebes sowie der Transom muss nicht angezeigt werden.

 

zu den Motorangeboten!

zu den Transom und Z-Triebangeboten!

 

Technische Info